Berger Berner Romy 2017 (c) Kurier

Romy an Hilde Berger, Dieter Berner und Rupert Henning

Kategorie Drehbuch

Am 20. April 2017 wurden im Grand Hotel Wien die Romy-Akademiepreise verliehen.
Die Kinoproduktion Egon Schiele – Tod und Mädchen von Hilde Berger und Dieter Berner erhielt den Preis für das „Bestes Buch Kinofilm“. Wir gratulieren unserem Vorstandsmitglied (Berger) und unserem langjährigen Mitglied (Berner) sehr herzlich.
Egon Schiele – Tod und Mädchen ist aufgrund der Romy wieder im Kino zu sehen (siehe Kinoprogramm Topkino Wien).
Neben zahlreichen weiteren Preisen wurde in der Kategorie „Bestes Buch TV-Film“
Rupert Henning für „Tatort – Schock“ prämiert, herzliche Gratulation!, auch er ist langjähriges Mitglied.
Als neues Service werden wir ausgewählte Drehbücher als PDF auf unsere Webseite stellen, den Anfang macht Egon Schiele – Tod und Mädchen von Hilde Berger und Dieter Berner.
Drehbuch Egon Schiele >
Dieses Angebot ergänzt unser umfangreiches Angebot an Drehbüchern zum Entlehnen.
Siehe Mediathek >

 
Gewinner_innen mit Jury
Händl Klaus Barbara Fränzen
 
Händl Klaus 300
TPP 2017 Logo 300
 
Monja Art 300
Tizza Covi 200
Nora Friedel 200

Thomas Pluch Drehbuchpreis 2017

Die PreisträgerInnen


Der drehbuchVERBAND Austria freut sich im Namen des Preisstifters Bundeskanzleramt Kunst und Kultur die Preisträger_innen der Thomas Pluch Drehbuchpreise 2017 bekannt zu geben. Die internationale Jury hat aus den fünf nominierten Drehbüchern den mit 12.000.- Euro dotierten

Thomas Pluch Hauptpreis ausgewählt, er geht an:

Der Thomas Pluch Spezialpreis der Jury geht ex equo zu je 3.500.- Euro an:

Die Internationale Jury bestand aus Stienette Bosklopper (Produzentin, Drehbuchautorin, Produzentin von Nanouk Leopold, NL), Angelina Maccarone (Drehbuchautorin, Regisseurin, Lola-Preisträgerin für das beste unverfilmte Drehbuch 2017, DE), Peter Stephan Jungk (Schriftsteller, Drehbuchautor und Dokumentarfilmer, sein Film Auf Ediths Spuren wird auf der Diagonale 2017 gezeigt, USA/AT)

Für den Haupt- und den Spezialpreis der Jury waren Kater von Händl Klaus, Liebe möglicherweise von Michael Kreihsl, Mister Universo von Tizza Covi, Die Notlüge von Pia Hierzegger und Siebzehn – von Monja Art nominiert.

Die nationale Jury, bestehend aus Johanna Moder (Drehbuchautorin, Regisseurin, AT), Goran Rebic (Drehbuchautor, Regisseur, AT), Ulrike Schweiger (Drehbuchautorin, Regisseurin, Dramaturgin, AT), hat aus 23 Einreichungen fünf Drehbücher für den Hauptpreis nominiert und den Thomas Pluch Preis für kurze oder mittellange Kino-Spielfilme zu 3.000.- Euro vergeben.

Den Thomas Pluch Preis für kurze oder mittellange Kino-Spielfilme erhält:

Der Thomas Pluch Drehbuchpreis feiert heuer sein 25-jähriges Bestehen mit einer Hommage an den Namensstifter Thomas Pluch und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 22.000.- Euro eine der wichtigsten filmischen Auszeichnungen des Landes.

Prämiert werden realisierte Drehbücher abendfüllender Kino- und Fernsehspielfilme heimischer DrehbuchautorInnen des letzten Jahres.
Die feierliche Preisverleihung fand gemeinsam mit dem Carl-Mayer-Drehbuchpreis im Rahmen der Diagonale’17 am Freitag, 31. März 2017 im Hotel Wiesler in Graz statt.

Weitere Informationen >

 
Bildschirm youtube Jubiläum

Videodokumentation und Presseberichte - Jubiläum 2014

25 Jahre drehbuchVERBAND Austria / 20 Jahre drehbuchFORUM Wien

Von unserem Jubiläum am 9. Mai 2014 in der Kulisse haben wir ein 30minütiges Video erstellt, es dokumentiert die wichtigsten Highlights des Abends u.a. die amüsanten Beiträge von maschek. Zu sehen auf youtube >

Hier finden Sie zusätzlich eine ausführliche, bebilderte Chronik unserer beiden Vereine, basierend auf dem Dia-Vortrag von Hilde Berger anlässlich der Jubiläumsfeier als PDF >

Presseberichte zu unserem Jubiläum mit Interviews unserer Vorstände bzw. unserer Geschäftsführerin gibt es hier nachzulesen:
Ray >
Film Sound & Media >
Media Biz >

 

Schnell-Navigation für ProduzentInnen

Informationen und Antworten

zu den Themen:

AutorInnen hier >
Datenbank österreichischer DrehbuchautorInnen
Stoffbörse scriptLAB hier >
Alle Treatments die im Rahmen unseres Stoffentwicklungsprogramms entstehen und entstanden sind.
scriptFORUM für ProduzentInnen hier >
Eine Möglichkeit, ein Treatment oder Drehbuch mit einer Gruppe von 3-4 Fachleuten zu diskutieren.

 
 
kontakt drehbuchFORUM
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail