Arbeit Alltag Hacker
Arbeit Alltag Hacker 2

Arbeit Alltag Welt: Bundesministerium für Landesverteidigung – Kommando Cyber Defense

14. Juni 2018, 14.30 Uhr

Cyber Defence, also die Verteidigung im virtuellen Raum, umfasst alle Maßnahmen zur Sicherheit der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) und auch alle Maßnahmen zur Abwehr von souveränitätsgefährdenden Cyber-Angriffen auf die Republik Österreich.
Souveränitätsgefährdend können Cyber-Angriffe auf die militärischen IKT-Systeme sowie auf kritische Infrastrukturen oder verfassungsmäßige Einrichtungen Österreichs sein.
Um im virtuellen Raum zu bestehen, bilden die Cyber-Kräfte des Bundesheeres eine eigene Teilstreitkraft. Hauptträger dieser Aufgabe ist das Kommando Führungsunterstützung und Cyber Defence.

Wöchentlich werden eine halbe Million Alarme registriert, die überwiegend durch automatische Systeme reduziert werden. 300 Fälle müssen individuell analysiert werden. Im Schnitt bleiben drei bis fünf ernst zu nehmende Cyber-Attacken wöchentlich, die die Spezialisten bis dato erfolgreich abwehren konnten.
Doch was heißt das? Welchen Schaden kann ein Cyber Angriff auf Kommunikationsknoten und Steuerungssysteme von österreichischen Institutionen nehmen? Welche Institutionen werden von der Cyber Defence geschützt?
Wie schaut eine Cyber Abwehr aus? Wie schaut ein Cyber Angriff aus, Wer steckt dahinter? Was macht ein Cyber Soldat und welche Worst-case Szenarien gibt es?
All diese Fragen werden wir bei unserem Besuch im Kommando Cyber Defense auf den Grund gehen.

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl, Anmeldung unbedingt bis 6.6. erforderlich!
Teilnahme gratis.
Weitere Informationen und Anmeldung >

 
 
kontakt drehbuchFORUM
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail