Büro zuhause

Hilfe in Krisenzeiten

Anlaufstellen und Informationen

Die Situation ist für viele Filmschaffende schwierig, wir wollen daher einige wichtige Informationen bzw. Links, die wir zum Teil auch schon unseren Mitgliedern geschickt haben, weiterleiten.
Wir möchten an dieser Stelle die hervorragende Arbeit unserer Kolleg*innen von diesen Partnerorganisationen danken, ganz besonders dem Dachverband und der VDFS, und hier speziell Fabian Eder und Maria Anna Kollmann.

Allgemeine Informationen
Dachverband der Österreichischen Filmschaffenden: www.filmschaffende.at
VdFS Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden: www.vdfs.at

Härtefallfonds (WKO) ‒ neue Regeln
Anspruchsberechtigte sollen zumindest 1.000,- pro Monat für bis zu 6 Monate erhalten, zusammengesetzt aus Mindest-Pauschalbetrag von 500 Euro plus “Comeback-Bonus” von nochmal 500 Euro. Die Höchstsumme beträgt neu 15.000 Euro. Der Antragszeitraum wird auf sechs Monate ausgeweitet ‒ wählbar innerhalb eines Vergleichszeitraums von neun Monaten. Anspruchsberechtigt bleiben EPUs (Neue Selbstständige inkludiert), Kleinstunternehmen und freie Dienstnehmer_innen. Dazu kommen sollen zeitweise Beschäftigte und mehrfach geringfügig Angestellte, so sie im Monat über die Geringfügigkeitsgrenze kommen. Zuletzt neu angekündigt sollen auch geringfügig Beschäftigte antragsberechtigt sein, wenn sie über eine laufende Pension sozialversichert sind.
Härtefallfonds (WKO): https://www.wko.at/service/haertefall-fonds-phase-2.html

SKE-Fonds der Literar-Mechana
Wir möchten noch einmal auf die unbürokratische und einfache Möglichkeit hinweisen, über den SKE-Fonds Unterstützung zu erhalten, dies allerdings nur für Bezugsberechtigte der Literar Mechana möglich:
Die sozialen und kulturellen Zwecken dienenden Einrichtungen („SKE“) der Literar-Mechana leisten Überbrückungshilfe bei Honorarausfällen für ersatzlos ausgefallene Veranstaltungen und Projekte sowie bei anderen Notfällen aufgrund der aktuellen Krisensituation. Entsprechenden Antrag unter Angabe der ausgefallenen Veranstaltungen und Honorare formlos an: rauch@literar.at (Frau Petra Rauch-Schmithausen)
Weitere Informationen: https://www.literar.at/Default.aspx

Eigene Kunst-Kultur-Hotline für Fragen zu Unterstützungsleistungen
Für rasche Antworten steht für in der Kunst und Kultur Tätigen ab heute eine neue telefonische Hotline der Sektion für Kunst und Kultur im Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport (BMKÖS) zur Verfügung. Diese soll Kunstschaffenden Unterstützung etwa bei Fragen im Zusammenhang mit Soforthilfe-Maßnahmen des Künstler-Sozialversicherungsfonds und anderer Einrichtungen bieten.
Die Kunst und Kultur-Hotline ist Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 15:00 Uhr unter der Telefonnummer 01 53115 DW 202 555 aus ganz Österreich erreichbar. Die Berater*innen sind Fachexpert*innen, die bei allgemeinen Fragen, aber auch Fragen zu gesetzlichen Bestimmungen behilflich sein werden.

Überbrückungsfonds für Künstler_innen (SVS)
Künstler_innen sollen einen Pauschalbetrag von 1.000,- pro Monat für sechs Monate bekommen. Da die Abwicklung durch die SVS durchgeführt wird, ist davon auszugehen, dass ausschließlich in der SVS versicherte Künstler_innen davon profitieren werden. Anspruchsvoraussetzungen (Vorliegen einer Notlage) sollen erst im Nachhinein geprüft werden. Ob es sich um eine Entschädigung ab Juli oder rückwirkend ab Mitte März handelt, wie es um eine vorstellbare Gegenrechnung etwa zum Covid-19-Fonds (KSVF) steht, ist bislang offen.
BMKOES: https://www.bmkoes.gv.at/Kunst-und-Kultur/Neuigkeiten/Ueberbrueckungsfinanzierung.html
Gesetzesvorlage: https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVII/A/A_00589/index.shtml

Fixkostenzuschuss, Stundungen
Nach langer Verhandlung wurde diese Woche die Richtlinie zum Fixkostenzuschuss für Unternehmen (von EPU bis Großunternehmen) veröffentlicht. Die Anforderungen sind nicht ganz einfach, aber doch auch für manche im Kunst- und Kultursektor nutzbar, entsprechende Finanzkraft vorausgesetzt.
Information BMF: https://www.bmf.gv.at/public/informationen/fixkostenzuschuss.html

Die unterschiedlichen Möglichkeiten von Stundungen (von Einkommenssteuer bis Sozialversicherungsbeiträge bis Kreditraten) haben sich zuletzt kaum geändert und finden hier nur aus Gründen der Vollständigkeit Erwähnung. Brauchbar sind diese Möglichkeiten vor allem für jene, die durchtauchen können oder realistische Chancen auf Entschädigungen haben.
Überblick BMF: https://www.bmf.gv.at/public/informationen/informationen-coronavirus.html

Auf einen Blick
Liste mit Unterstützungsmöglichkeiten PDF >

 
 
kalender
LTAS Lovecut
30.9.2020
scriptLAB docu
14.10.2020

 
kontakt drehbuchFORUM
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail