IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT

3. Drehbuchwettbewerb zu Frauen*figuren jenseits der Klischees


Die Preisträger*innen der 1. Wettbewerbsstufe

Das Drehbuchforum Wien, das Österreichischen Filminstitut/gender*in*equality und
FC GLORIA Frauen Vernetzung Film freuen sich sehr, die Preisträger*innen der ersten Wettbewerbsstufe (vom Exposé zum Treatment) von IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT bekannt zu geben:

Iris Blauensteiner mit Gelbe Blätter
Johannes Bültermann mit Die Abwesenden und die Übriggebliebenen
Magdalena Chmielewska und Andreas Schiessler mit Olka
Mario Karner mit Andrea, the Giant
Antoinette Zwirchmayr mit Ich bin mein Versteck

Die hochkarätige Jury hat aus der hohen Zahl von 53 eingereichten Exposés fünf ausgewählt, die mit einem Preisgeld von je 5.000 Euro ausgezeichnet wurden. Die Auszeichnung schließt eine dramaturgische Begleitung durch erfahrene Drehbuchautor*innen mit ein, die gemeinsam mit dem Preisträger*innen ausgewählt werden.

Wir danken der fünfköpfigen Jury:

Barbara Albert, Drehbuchautorin und Regisseurin
Nike Glaser Wieninger, Filmemacherin, Kuratorin, Beraterin
Lukas Miko, Schauspieler
Lydia Mischkulnig, Schriftstellerin, Kolumnistin
Lisa Terle, Drehbuchautorin, Preisträgerin des Vorjahres

Die Jurybegründungen, Biografien der Gewinner*innen, Biografien der Jurymitglieder und alle weiteren Infos zum Wettbewerb finden Sie hier >

Vortrag von Sibylle Hamann
Unter dem Titel „Sichtbar – unsichtbar“ lieferte die österreichische Journalistin und Autorin Sibylle Hamann eine treffende Analyse der systemimmanenten Hindernisse für Frauen und richtete sich mit einem Pamphlet an die Autor*innen, sich nicht von patriachalen Strukturen vom kreativen Weg abbringen zu lassen.

Nachhören können Sie den Audio-Mitschnitt des Vortrags auf unserer Website >

 
 
kontakt drehbuchFORUM
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail