Logo If she can blau
 
If she can Hauptpreis 2023

Drehbuchwettbewerb IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT

Preisverleihung am 20.11.2023, 20 Uhr, Filmcasino

Das Drehbuchforum Wien, das Österreichische Filminstitut/gender*in*equality in Kooperation mit FC GLORIA – Frauen Vernetzung Film freuen sich sehr, den Preisträger der zweiten Wettbewerbsstufe IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT bekannt zu geben:

Aus den fünf Finalist*innen der ersten Wettbewerbsstufe wurde der Preisträger mit dem Hauptpreis von 15.000,- Euro plus dramaturgischer Begleitung ausgezeichnet!

Eine Special Mention der Jury ging an Florinda Frisardi für Hinter den Bäumen regnet es.

Wir gratulieren sehr herzlich und möchten alle Nominierten zur Weiterentwicklung ihrer spannenden Treatments ermutigen!

Mit dem Schwerpunktthema Diversity forderte die diesjährige Ausschreibung eine umfassende Auseinandersetzung mit der Schieflage in der filmischen Repräsentation aktueller und vergangener Lebensrealitäten von unterschiedlichen Menschen in Österreich. Aus der hohen Zahl von 50 eingereichten Exposés wurden in der ersten Stufe 5 Exposés mit je 5.000 Euro (plus dramaturgische Begleitung) prämiert.

Details zur Preisverleihung >

 

Ausschreibung 2024

Thema Politthriller, Kick-Off Veranstaltung mit Jasmila Žbanić

Die Hauptpreisverleihung der 7. Runde war gleichzeitig die Auftaktveranstaltung für die nächste, bereits achte Ausschreibung des Wettbewerbs:
Wir freuen uns gemeinsam mit dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport und dem Österreichischen Filminstitut, den Drehbuchwettbewerb aufgrund des großen Erfolgs bereits zum 8. Mal erneut ausschreiben zu können. Das Thema ist diesmal Politthriller.

Dieses Genre beleuchtet politische Abgründe und oft beruhen sie auf wahren Begebenheiten. Politiker*innen geraten unter Druck, weil sie Versuchungen nicht widerstehen konnten, mit denen sie vom organisierten Verbrechen, profitgierigen Konzernen oder dunklen umstürzlerischen Mächten geködert wurden.
Zunächst übermächtige, unantastbare Gegner erweisen sich manchmal als besiegbar, wenn, in unserem Fall, die Protagonistin nur beständig an ihre Sache glaubt, unnachgiebig und zielstrebig Material sammelt, Motive entschlüsselt und Beweise vorlegen kann – vor Gericht, vor den Medien, vor der Öffentlichkeit. Wir hoffen auf spannende Einreichungen, denn es gibt auch in Österreich sicher genug Stoffe für den politischen Thriller.
Als Inspiration konnten wir die oscar-nominierte Drehbuchautorin und Regisseurin Jasmila Žbanić für eine Kick-Off Keynote gewinnen. Anhand ihres Films Quo Vadis, Aida? sprach sie mit Drehbuchautorin und Dramaturgin Kathrin Resetarits über das Genre des Politthrillers, die Entwicklung der Hauptfigur Aida und politisches Kino.

Einreichfrist: 1. Februar 2024

Alle Informationen zur Ausschreibung und das Einreichformular finden Sie hier >

 
 
kalender
 
kontakt drehbuchFORUM
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail