TPP logo
 

Verleihung der Thomas Pluch Drehbuchpreise 2020

Feierliche Übergabe an die Preisträger*innen im Musikverein Graz

Die Preisträger*innen standen schon länger fest, mit der festlichen Übergabe hat es coronabedingt etwas gedauert: Im Rahmen der Präsentation des Eröffnungsfilms der Diagonale’20, Der schönste Platz auf Erden von Elke Groen, wurden am 8. September 2020 im Musikverein Graz neben dem Diagonale-Preis Innovatives Kino der Stadt Graz und den Carl-Mayer-Drehbuchpreisen die Thomas Pluch Drehbuchpreise an die Autor*innen überreicht.
Peter Schernhuber und Sebastian Höglinger, die beiden Leiter des Festivals, führten durch den Abend. Barbara Fränzen übergab als Vertreterin des Preisstifters, dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport die Thomas Pluch Drehbuchpreise.

Der mit 12.000.- Euro dotierte Thomas Pluch Hauptpreis ging an:
Johanna Moder für Waren einmal Revoluzzer

Drehbuchmitarbeit: Marcel Mohab, Manuel Rubey
Manuel Rubey konnte bei der Preisverleihung nicht dabei sein.

Der mit 7.000.- Euro dotierte Thomas Pluch Spezialpreis der Jury ging an:
Sandra Wollner für The Trouble with Being Born

Den Preis erhielt Sandra Wollner (Co-Autor Roderick Warich war für den Thomas Pluch Preis statutenbedingt nicht zugelassen), sie konnte allerdings nicht in Graz sein, an ihrer Stelle übernahm Produzentin Andi G. Hess den Preis.

Der mit 3.000.- Euro dotierte Thomas Pluch Preis für kurze oder mittellange Kino-Spielfilme ging an: Stefan Langthaler für Fabiu

Der Thomas Pluch Drehbuchpreis feiert heuer sein 28-jähriges Bestehen und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 22.000.- Euro eine der wichtigsten filmischen Auszeichnungen des Landes.
Prämiert werden realisierte Drehbücher abendfüllender Kino- und Fernsehspielfilme heimischer Drehbuchautor*innen des letzten Jahres.
Die feierliche Preisverleihung fand aufgrund der Covid-19 Bestimmungen erstmals nicht im Rahmen der Diagonale in Graz statt und konnte erst jetzt nachgeholt werden, das Preisgeld wurde aber schon bei Bekanntgabe der Preise im Frühjahr ausbezahlt.

Informationen zu den einzelnen Preisträger*innen, den nominierten Drehbüchern, der Jury und die Jurybegründungen finden Sie auf der Seite des drehbuchVERBAND Austria >

Wir gratulieren allen Preisträger*innen sehr herzlich!

 
 
kalender
LTAS Lovecut
30.9.2020
scriptLAB docu
14.10.2020

 
kontakt drehbuchFORUM
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail