< Zur Suche
 
< Voriger Eintrag | Nächster Eintrag >
 


Irmgard Fuchs 

 
Kontakt
wohnhaft in Wien
irmgardmariafuchs@gmail.com
www.imfuchs.com

geboren 24.8.1984
Irmgard Fuchs - ©  www.detailsinn.at

Aktuell

Einladung in das Literarische Colloquium Berlin, Sommer 2016

Prosadebüt: „Wir zerschneiden die Schwerkraft", Kremayr & Scheriau, August 2015

Großer Drehbuchentwicklungspreis der Stadt Salzburg 2015, 1. Platz

Gewinnerin beim Ö1 Literaturpreis Geld & Gier 2015

Aufenthaltsstipendium der Österr. Gesellschaft für Literatur in Paliano, Juli 2015

Nominierung zum Leonce-und-Lena Lyrikpreis 2015

Derzeit Treatmententwicklung für den Spielfilm „my private homeoffice", gemeinsam mit Wilma Calisir.

Außerdem Entwicklung der Drehbücher mit den Arbeitstiteln „Verwaldung" und „wir waten". 

 

 

 

Ausbildung/Tätigkeit

Irmgard Fuchs arbeitet als freie Autorin im Bereich Prosa und Drehbuch. Außerdem Lektoratstätigkeiten.

Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien und der FU Berlin (Abschluss 2009 mit Schwerpunkt auf zeitgenössische österreichische Theatertexte) sowie Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst (Abschluss 2012).
2014/15 war sie Stipendiatin der Drehbuchwerkstatt München/Steiermark/Zürich.  

 

Veröffentlichungen 2015/2016

 

Prosa:

„Wir zerschneiden die Schwerkraft". Erzählungen. Kremayr & Scheriau, 2015

 

Anthologien & Literaturzeitschriften:

„Indizien". In: kolik 69, 2016

„so weit sind wir noch nicht". In: Geld und Gier: Die besten Texte aus dem ö1 Literaturwettbewerb. Wien: Braumüller, 2015

„Beobachtungen von Geräuschen an der tiefsten Stelle". In: Hinter dem Gesetz: Kafka, Recht und Ordnung. Hrsg. Nadine Kegele, Manfred Müller. Wien: Luftschacht, 2015

„Burnout für Quereinsteiger". In: kolik 66, 2015

„(teilweise) alles". In: Lyrik von Jetzt 3. Babelsprech. Anthologie. Wien: Wallenstein, 2015

„alles". In: Legato in Moll: Anthologie des Literarischen März 2015. Darmstadt: Brandes & Apsel, 2015

„zwischen wellen". In: kolik 65, 2015

 

Radio:

„so weit sind wir noch nicht". Hörspiel, Uraufführung am 10. Januar 2016

http://oe1.orf.at/programm/424090

 

Zeitung:

„This is the journey of life". In: Apropos 150, Straßenzeitung für Salzburg, März 2016 

 

Auszeichnungen

2015: Großer Drehbuchentwicklungspreis der Stadt Salzburg, 1. Platz

Gewinnerin beim Ö1 Literaturpreis Geld & Gier

2013: Wiener Autorenstipendium

2012: Jahresstipendium für Literatur des Landes Salzburg

2011: Start-Stipendium des BKA für Literatur (Lyrik)

 

 

 
 
 
autorinnen

Mitglieder


Nachwuchs-Mitglieder


In Erinnerung