Falls Sie unseren Newsletter nicht bzw. nur teilweise sehen können, klicken Sie bitte hier für die Online-Version. 
http://www.drehbuchforum.at/index.php?article_id=774&clang=0
7.12.2023
 

Liebe Mitglieder! Liebe Freund*innen des Drehbuchforum Wien!

Bevor übernächste Woche unser ausführlicher Newsletter vor den Feiertagen erscheint, noch ein paar dringende Hinweise:
Noch bis zum 18. Dezember 2023 können bereits verfilmte und aufgeführte kurze, mittellange und abendfüllende Spielfilmdrehbücher zum Thomas Pluchpreis eingereicht werden, eine Nachreichung ist für noch nicht aufgeführte Filme bis 31. Jänner 2024 möglich. Preisgelder im Wert von insgesamt 22.000.- werden am Rahmen der Diagonale 2024 vergeben – der Thomas Pluch Drehbuchpreis gehört damit zu den wichtigsten Auszeichnungen der heimischen Filmbranche.

Wir freuen uns sehr, dass aufgrund des großen Erfolgs unser Drehbuchwettbewerb If she can see it, she can be it fortgesetzt werden kann. Als maßgeblicher Kooperationspartner ist nun das BMKÖS zusätzlich zum ÖFI an Bord, wir danken vielmals für das Vertrauen und die Unterstützung.
Das Thema der neuen Ausschreibung ist Politthriller und wir sind gespannt auf Ihre Einreichungen bis 1. Februar 2024.

Und jetzt ganz aktuell noch eine wärmste Empfehlung für das Kick-off zum Drehbuchwettbewerb Heldinnen in Serie, bei der das Drehbuchforum gemeinsam mit dem BMAW und Film in Austria Co-Veranstalterin ist: Am 14.12.2023 um 17.30 im Filmhauskino wird die neue Ausschreibung ausführlich vorgestellt und als Inspiration gibt es zwei Dialoggespräche mit spannenden Teilnehmerinnen* aus unterschiedlichen Fachgebieten: Die Schauspielerin und Preisträgerin der 1. Runde des Wettbewerbs Konstanze Breitebner mit der Generalsekretärin des BMAW Eva Landrichtinger zur Motivation des Wettbewerbs, und die mehrfach prämierte Drehbuchautorin Agnes Pluch mit der weltweit renommierten Biochemikerin Renée Schroeder zur konkreten Umsetzung von Wissenschaftlerinnen-Biographien und Themen. Moderiert wird der Abend von der Drehbuchautorin und Regisseurin Elisabeth Scharang. Bitte um Anmeldung bis 12.12.23

Bis bald im Filmhauskino!

Herzliche winterliche Grüße
Wilbirg Brainin-Donnenberg, Christian Neubacher und Flora Mair

drehbuchFORUM Wien

Logo TPP 2022

Thomas Pluch Drehbuchpreis 2024

Ausschreibung

Der Drehbuchverband Austria freut sich, die Ausschreibung des Thomas Pluch Drehbuchpreises 2024 bekannt zu geben. Die Preise in der Gesamthöhe von 22.000 Euro werden vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport gestiftet und im Rahmen der Diagonale, Festival des österreichischen Films, verliehen.

  • Thomas Pluch Hauptpreis
    Für das beste Drehbuch für einen abendfüllenden Kinospielfilm oder einen abendfüllenden Fernsehfilm (ab 70 Minuten). Mit 12.000 Euro prämiert.
  • Thomas Pluch Spezialpreis der Jury
    Für ein Drehbuch mit besonders herausragend behandelten Aspekten. Der Jury steht frei, die Kategorie festzulegen. Zugelassen sind Drehbücher zu abendfüllenden Kinospielfilmen oder abendfüllenden Fernsehfilmen
    (ab 70 Minuten). Mit 7.000 Euro prämiert.
  • Thomas Pluch Preis für kurze oder mittellange Kino-Spielfilme
    Für das beste Drehbuch für Kino-Spielfilme mit einer Mindestlänge von 15 Minuten bis maximal 70 Minuten. Mit 3.000 Euro prämiert.

Es werden inhaltlich und handwerklich anspruchsvolle Werke ausgezeichnet, die sich eingehend und kritisch mit gesellschaftspolitischen, kulturell relevanten oder sozialen Themen beschäftigen, welche die Lebenswirklichkeit des Publikums berühren. Berücksichtigt werden nur Filme bzw. Drehbücher, die im vorangegangenen Produktionsjahr zur Erstaufführung gelangten.
Teilnahmeberechtigt sind Autor*innen mit österreichischer Staatsbürgerschaft oder mit ständigem Wohnsitz in Österreich. Das Preisgeld ergeht an den/die Autor*innen.

Zeitraum der öffentlichen Erstaufführung: 1. Jänner 2023 – 8. April 2024
Die Einreichfrist endet mit 18. Dezember 2023 für Filme, die bereits eine Premiere oder Ausstrahlung hatten, für alle anderen gilt die Einreichfrist 31. Jänner 2024.
Nachreichungen nach Absprache möglich.

Zum Einreichformular und alle weiteren Informationen >

 
 
Logo If she can blau

Drehbuchwettbewerb IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT

Ausschreibung 2024

Wir freuen uns gemeinsam mit dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport und dem Österreichischen Filminstitut, den Drehbuchwettbewerb aufgrund des großen Erfolgs bereits zum 8. Mal erneut ausschreiben zu können. Das Thema ist diesmal Politthriller.
Dieses Genre beleuchtet politische Abgründe und oft beruhen sie auf wahren Begebenheiten. Politiker*innen geraten unter Druck, weil sie Versuchungen nicht widerstehen konnten, mit denen sie vom organisierten Verbrechen, profitgierigen Konzernen oder dunklen umstürzlerischen Mächten geködert wurden.
Zunächst übermächtige, unantastbare Gegner erweisen sich manchmal als besiegbar, wenn, in unserem Fall, die Protagonistin nur beständig an ihre Sache glaubt, unnachgiebig und zielstrebig Material sammelt, Motive entschlüsselt und Beweise vorlegen kann – vor Gericht, vor den Medien, vor der Öffentlichkeit. Wir hoffen auf spannende Einreichungen, denn es gibt auch in Österreich sicher genug Stoffe für den politischen Thriller.

Stufe 1: Vom Exposé zum Treatment
Einzureichen sind in der ersten Wettbewerbsstufe Exposés für abendfüllende Kino-Spielfilme mit mindestens einer zentralen Frauenfigur. Prämiert werden in der ersten Wettbewerbsstufe fünf innovative Exposés heimischer Drehbuchautor_innen, die sich durch Frauenfiguren jenseits der Klischees auszeichnen. Zusätzlich zum Preisgeld von 5.000 Euro erhalten die ausgewählten Autor*innen dramaturgische Begleitung.

Stufe 2: Vom Treatment zum Drehbuch
In der zweiten Wettbewerbsstufe wählt die Jury aus den fünf, mithilfe der Preisgelder und der dramaturgischen Begleitung in der 1. Stufe entstandenen, Treatments einen Stoff aus, der eine weitere Förderung von 15.000 Euro und für die Erarbeitung eines Drehbuchs zusätzliche dramaturgische Begleitung erhält.

Einreichfrist ist der 1. Februar 2024

Als Inspiration konnten wir die oscar-nominierte Drehbuchautorin und Regisseurin Jasmila Žbanić für eine Kick-Off Keynote im Rahmen der Hauptpreisverleihung der 7. Runde gewinnen. Anhand ihres Films Quo Vadis, Aida? sprach sie mit Drehbuchautorin und Dramaturgin Kathrin Resetarits über das Genre des Politthrillers, die Entwicklung der Hauptfigur Aida und politisches Kino. Das Gespräch können Sie auf unserer Webseite demnächst nachhören.

Alle Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier >

 
 
Logo Heldinnen 2023

Heldinnen in Serie - Let's change the picture

Ausschreibung Drehbuchwettbewerb und Kick-Off am 14.12.2023

Die dritte Runde des Drehbuchwettbewerbs für Serien mit mindestens einer zentralen Frauen*figur wird eingeläutet! Das diesjährige Thema lautet: Let´s change the picture – Frauen*figuren über 55 aus den Bereichen MINT – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik!

Einreichungen bis 14. Jänner 2024 an: drehbuchwettbewerb@filminaustria.at
Das Drehbuchforum Wien ist wieder Kooperationspartnerin und konzipiert und organisiert das Mentoring-Programm.

Wir laden Sie herzlich ein zum Kick-Off, der am 14. Dezember 2023 im Filmhaus am Spittelberg stattfindet. Der Wettbewerb wird dort ausführlich vorgestellt und zur Inspiration und Anregung gibt es zwei Panels mit hochkarätigen Gästen. Anschließend gibt es die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

17:30 Begrüßung durch Abteilungsleiterin und Gleichbehandlungsbeauftragte im BMAW Sylvia Vana, Referentin von Film in Austria Nina-Anica Keidies und Geschäftsführerin des DrehbuchFORUM Wien Wilbirg Brainin-Donnenberg. Danach
Panel mit Schauspielerin und Drehbuchautorin Konstanze Breitebner und Generalsekretärin des Bundesministeriums für Arbeit und Wirtschaft Eva Landrichtinger
18:30 Panel Drehbuchautorin Agnes Pluch und Wissenschaftlerin Renée Schroeder
Moderation: Drehbuchautorin, Regisseurin und Journalistin Elisabeth Scharang

Anschließend: Drinks im Foyer des Kinos
Der Einlass beginnt um 17:15
Anmeldungen bitte bis 12.12. unter: drehbuchwettbewerb@filminaustria.at.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weitere Informationen >

 
 
nach oben zur Übersicht >

Newsletter abmelden >
 

www.instagram.com/drehbuchforum_wien/
www.facebook.com/drehbuchverband

Wir danken für die Unterstützung:
Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, Filmfonds Wien, Österreichisches Filminstitut, Literar Mechana, VAM, FAMA, VdFS, Land Niederösterreich