Falls Sie unseren Newsletter nicht bzw. nur teilweise sehen können, klicken Sie bitte hier für die Online-Version. 
http://www.drehbuchforum.at/index.php?article_id=590&clang=0
 

Liebe Mitglieder! Liebe Freund*innen des Drehbuchforums!

13. Mai 2020

In der nächsten Zeit verschicken wir unseren Newsletter wieder anlassbezogen, nicht wöchentlich.

Diesmal gibt es viele Einreichmöglichkeiten: Beim Land Kärnten für Spielfilm oder Serie bis 15. Mai 2020, auch das Torino Film Lab hat am 15. Mai Einreichfrist. Das Land Niederösterreich hat jetzt in der Corona Zeit verschiedene Förderungen geschaffen, unter Anderem für Stipendien.
Unser nächster scriptLAB docu Termin mit Online-Einreichung ist der 3. Juni.

Als Inspiration gibt es Hinweise auf ein Webinar zum Green Storytelling und Online-Seminare von Roland Zag, Keith Cunningham, oder gleich eine ganze Fülle an internationalen Drehbuchautor*innen und Playern in der Stoffentwicklung am renommierten London Screenwriters Festival, das noch bis 7. Juni 2020 diesmal online stattfindet.

Als Inspiration im Rahmen unserer Reihe Drehbuch – lesen! freuen wir uns diesmal das Drehbuch zu Superwelt von Karl Markovics anbieten zu können, mit dem er 2015 den Thomas Pluch Hauptpreis gewonnen hat. Aus unserem Archiv dazu: Let’s talk about scripts zu Superwelt zum Nachhören, das im März 2015 als Diagonale Spezial stattgefunden hat.

Weiters aus unserem Archiv die unterhaltsame Lecture des Schriftstellers, Drehbuchautors und Regisseurs Peter Stephan Jungk, die er unter dem Titel Eine erstaunliche Metamorphose: Die Verwandlung literarischer Texte in Drehbücher. in unserer Reihe Drehbuch trifft Literatur im Oktober 2017 hielt.

Noch ein Hinweis für morgen Donnerstag 14.5. – der Media Biz Info Channel findet um 18.30 diesmal zum Thema „Was droht, liegen zu bleiben…“ statt, Gesprächspartnerin von Wolfgang Ritzberger ist u.a. Iris Zappe-Heller, (Stellvertreterin des Direktors des Österreichischen Filminstituts, EURIMAGES, Beauftragte für Gender & Diversity), Details siehe unten.

Wir alle hoffen, dass es möglichst bald wieder die Möglichkeit gibt, Filme zu drehen, ins Kino zu gehen und Veranstaltungen zu besuchen.
Herzliche Grüße

Wilbirg Brainin-Donnenberg, Christian Neubacher und Stefanie Weberhofer
drehbuchFORUM Wien

Covid-19: Initiativen und Informationen

Land Kärnten: Entwicklungsstipendium für Langfilm und Serien
Das Land Kärnten vergibt für die Laufzeit von sechs Monaten ein mit 5.250 Euro dotiertes Stipendium für Filmschaffende (€ 875,- / Monat). Durch dieses neue Stipendium soll es Filmschaffenden ermöglicht werden, sich verstärkt dem kreativen Schaffensprozess zu widmen und während der Laufzeit ein Filmprojekt zu entwickeln oder ein Drehbuch fertigzustellen. Das Stipendium war bereits längerfristig vorgesehen und kann nun dabei helfen, die aktuelle Corona-Situation für einzelne Filmschaffende abzufedern.
Förderungswürdig sind die Entwicklung eines Filmprojektes (Drehbuch- oder Stoffentwicklung) oder die Finalisierung eines Drehbuchs, möglich sind alle Genres ab einer Spieldauer von 70’.
Antragsberechtigt sind Personen, die entweder in Kärnten geboren oder tätig sind, sowie Projekte, die in Kärnten produziert werden oder einen starken inhaltlichen Bezug zu Kärnten aufweisen. Eingereicht werden können sowohl laufende, wie auch vollständig zu erarbeitende Projekte.
Einreichfrist: 15. Mai 2020
Dauer des Stipendiums: 1. Juli bis 31. Dezember 2020
Details und Antragsformular >

Land Niederösterreich
Die Kunst- und Kulturabteilung des Landes NÖ hat auf ihre Webseite aufmerksam gemacht, an die sich in Niederösterreich ansässige Kunstschaffende auch im Zusammenhang mit Corona wenden können. Das Angebot ist vielfältig, es kann auch um Stipendien angesucht werden.
Weitere Details >

 
 

scriptLAB docu digital

Nächster Einreichtermin 3. Juni 2020

Wir stellen vorübergehend auch scriptLAB docu auf digitale Einreichungen um. Benutzen Sie dazu den Upload-Link auf unserer Webseite.

Bitte uploaden Sie Einreichungen ausschließlich als PDFs (in Summe 2 Dateien) und benennen diese mit Namen und Titel:
1 PDF Einreichformular
1 PDF mit den erforderlichen Unterlagen (eine Datei in der alles enthalten ist!).
Uploadlink, weitere Informationen und Einreichformular >

scriptLAB docu unterstützt Dokumentarfilmregisseur*innen bei der Erarbeitung von Konzepten abendfüllender Kino-Dokumentarfilme, zu denen eine dramaturgische Begleitung gewünscht wird. scriptLAB ist als Labor zu verstehen, als Versuchs- und Experimentierraum, in dem ohne äußeren Druck Konzepte erarbeitet werden können.
Das Angebot richtet sich in erster Linie an erfahrene Dokumentarfilmemacher*innen, aber auch Nachwuchsfilmschaffende können in das Programm aufgenommen werden.
Für die Einreichung sollte das Projekt schon soweit recherchiert und eingegrenzt sein, dass die Frage nach der geeigneten Dramaturgie gestellt werden kann.

 
 
Superwelt 300

Drehbuch - lesen!

Drehbücher zum Download und Lesen

Als Service stellen wir österreichische Drehbücher, die bereits Preise erhalten haben oder ausgezeichnet wurden, als PDF zum Download bereit. Damit legen wir erneut den Fokus auf das Drehbuch und die Drehbuch-Autor*innen und bauen gleichzeitig eine Sammlung von herausragenden Werken auf.

Neben Egon Schiele – Tod und Mädchen von Hilde Berger und Dieter Berner, Murer – Anatomie eines Prozesses von Christian Frosch, Nevrland von Gregor Schmidinger, Licht von Kathrin Resetarits, Zauberer von Clemens Setz, Sebastian Brauneis und Nicholas Ofczarek, Kater von Händl Klaus, Jack von Elisabeth Scharang, Siebzehn von Monja Art, Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist von Stefan Hafner und Thomas Weingartner, ist nun auch Superwelt von Karl Markovics, der dafür den Thomas Pluch Hauptpreis 2015 erhalten hat, auf unserer Webseite verfügbar.

Jurybegründung:
Eine Frau, ein Paar, ein erwachsener Sohn, der Alltag an der Supermarktkasse, eine kaputte Waschmaschine. Eine Frau bricht aus, langsam aber entschieden – und eine innere Reise beginnt, bei der das Unglaubliche passiert: Gott spricht zu ihr, und sie macht sich auf dem Weg zu ihm. Und doch wird es eine Reise zurück ins Leben, denn ihre unbeantwortet bleibenden großen Fragen werfen sie zurück auf das große Thema des Lebens: Liebe.
Die Genauigkeit, mit der der Autor die Sprache und Sprachlosigkeit der ProtagonistInnen in seinen wunderbaren, pointierten Dialogen nachzeichnet und die präzise Schilderung des Milieus, hat uns überzeugt. Es wird viel gehadert in diesem Buch, aber es ist nicht das Buch Hiob sondern das Buch Markovics.

Zur Webseite >

Darüber hinaus können Sie das Let’s talk about scripts SPEZIAL mit Karl Markovics zu Superwelt, dem Eröffnungsfilm der Diagonale 2015, hier anhören.
Zum Audio-Archiv >

 
 
Jungk Portrait 300

Drehbuch trifft Literatur - Lecture mit Peter Stephan Jungk

Eine Veranstaltung zum Nachhören


Eine erstaunliche Metamorphose: Die Verwandlung literarischer Texte in Drehbücher

Zauberei, Kunst oder „nur” Können? Der Schriftsteller, Essayist, Drehbuchautor und Dokumentarfilmregisseur Peter Stephan Jungk sprach zum Auftakt eines 2-tägigen Seminars am 12. Oktober 2017 in sehr persönlicher Weise vom Abenteuer der Adaption: Kurzgeschichten, Romane, Biografien, Essays dienen als Grundlage äußerst geglückter und mitunter missglückter Filme. Jungk schilderte eigene Berufserfahrungen mit besonderem Augenmerk auf die eminent unterschiedliche Herangehensweise des Schriftstellers und des Drehbuchautors. Seine Spurensuche vermittelte Anleitung und Anreiz, wie man literarische Stoffe am erfolgreichsten in Scripts verwandelt.
Moderation: Wilbirg Brainin-Donnenberg
Zum Audio-Archiv >

 
 

Termine, Tipps und Einreichfristen

MEDIA BIZ Info-Channel Folge 8 – „Was droht, liegen zu bleiben…“
14. Mai, ab 18:30
Mit Wolfgang Ritzberger diskutieren unter anderem: Wolfgang Fischer (Geschäftsführer der Wiener Stadthalle Betriebs- und Veranstaltungsgesellschaft m.b.H.), Corinna Milborn (Politikwissenschaftlerin, Journalistin, Autorin, Moderatorin, Infochefin bei ProSieben.Sat1.PULS4, und Initiatorin von 4GAMECHANGERS Roomservice), Iris Zappe-Heller (Stellvertreterin des Direktors des Filminstituts, EURIMAGES, Beauftragte für Gender & Diversity)
Angefragt sind: Eva Blimlinger (Abgeordnete zum Nationalrat, Sprecherin für Kunst & Kultur, Wissenschaft & Forschung, Medien, Öffentlicher Dienst, Obfrau des Kulturausschusses), Andrea Schurian (Kulturjournalistin, Autorin, Moderatorin, Filmemacherin, Chefredakteurin der Zeitschrift Nu)
https://www.facebook.com/events/254282255613099/
https://www.facebook.com/MEDIABIZ.at/

LAFC Green Filming – Teilbereich: Green Storytelling /Webinar
Die Lower Austrian Film Commission – LAFC lädt Filmschaffende zu interaktiven Webinaren zum Thema Green Filming ein, in diesem Fall speziell für den Teilbereich Green Storytelling.
Das interaktive Webinar findet in Kooperation mit GreenFilmTools statt, Philip Gassmann leitet das Seminar.
Der Termin für das Webinar wird entsprechend der Voranmeldungen festgelegt. Derzeit ist das Webinar für den 27. und 28. Mai 2020, jeweils vormittags von 9 bis 13h, geplant. Die mögliche Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Teilnahme ist kostenlos. Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an lafc@noel.gv.at.
Zur Webseite >

London Screenwriters’ Festival – London SWF365
8. Mai bis 7. Juni 2020
Das diesjährige Festival geht online, mit dem Festivalpass kann man ein Monat lang live bei Seminaren, Vorträgen und Diskussionen dabei sein oder sie ein Jahr lang später On Demand anschauen. Und wie sonst auch gibt es die Möglichkeit der Vernetzung und des Austauschs rund um den großen Bereich Drehbuch. Für 60 Pfund hat man Zugang zu allen Veranstaltungen, das inkludiert Lectures von renommierten DrehbuchautorInnen und DramaturgInnen wie Linda Aronson (“The 21st Century Screenplay”), David S. Goya (“The Dark Knight”, “Blade”), Robert McKee (“Story”) oder Stephany Folson (“Toy Story 4”, “Thor: Ragnarok”).
Zur Webseite >

TorinoFilmLab – online workshops
The TFL Next – Film Development workshops are addressed to scriptwriters, directors and producers with a feature film project at an early development stage (max 2 participants per project). 12 projects will be selected per workshop and divided into 3 groups, to work on their treatment alongside peers and with the guidance of a tutor with a substantial international experience as a script consultant.
With TFL Next, the participants will have the chance to develop a strong international network: on top of the script sessions, participants will gather during special online events aimed at exchanging skills and finding productive collaborations.
The workshops will be divided into 2 sessions and one follow-up meeting, so participants will have the chance to re-work their material in between sessions.
1° Workshop – First session: June 8th-12th / Second session: June 22nd-23rd
2° Workshop – First session: June 15th-19th / Second session: June 29th-30th
Einreichfrist: 15.5.2020
Zur Webseite >

Münchner Filmwerkstatt – Online-Seminar mit Roland Zag
Vielfach lösen kollektive Erzählformen die alte Heldenreise ab. Die „Dramaturgie der Systeme“ wird zur spezifischen Erzählform des 21. Jahrhunderts.
Basierend auf fünf Grundfragen – nach der Erzählidee, den Zugehörigkeiten, dem Wertekonflikt, dem Regelwerk und der Erzählordnung – erarbeitet das Seminar die Grundzüge dessen, was aktuell erfolgreiche Kinofilme wie „Parasite“, „Spotlight“, „Dunkirk“, „The Square“ oder auch Serien wie „Chernobyl“, „Haus des Geldes“, “Babylon Berlin” usw. so erfolgreich macht.
Sa, 16.5. – So,17.5.2020 10:00 – 18:00
Zur Webseite >

Euroscript
bietet zur Zeit verschiedene Online-Workshops an, unter anderem:
SCRIPT DEVELOPMENT WORKSHOP ​Monday – May 18
WRITE A WEB SERIES – Thursday May 28
ADAPT ABILITY – the Art of Adaptation – Saturday May 30 & Sunday May 31. 10am – 1pm
ONE 2 ONE – Get ready to be produced – Personalised, ongoing consultancy with Nicola Quilter
PACKAGE & PITCH YOUR SCREENPLAY – Thursday June 4, 11, 18 and 25
Zur Webseite >

Internationale Filmschule – ifs-Campus
Die dreiwöchige Summer School Screenwriting und der viertägige Aufbau-Kurs Summer School Screenwriting Advanced werden voraussichtlich noch unter Berücksichtigung dieser Vorsichtsmaßnahmen stattfinden. So werden wir beispielsweise größere Seminarräume nutzen, in denen die Abstandsregeln eingehalten werden können. Auch für regelmäßige Desinfektion und Belüftung ist gesorgt. Bewerber*innen haben daher bis 30 Tage vor Beginn des Programms die Möglichkeit, die Teilnahme kostenlos zu stornieren.
- Summer School Screenwriting
mit Keith Cunningham & Alex Daus, July 20 – August 7, 2020
Revised Application Deadline: May 21, 2020
- Summer School Screenwriting Advanced – The Rewrite
mit Keith Cunningham, August 1-2 & August 8-9 , 2020
Revised Application Deadline: June 15, 2020
Zur Webseite >

 
 
nach oben zur Übersicht >

Newsletter abmelden >
 

Österreichisches Filminstitut, Filmfonds Wien, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, Literar Mechana, VAM, FAMA, VdFS, Land Niederösterreich