Copy & Pay

UrheberInnenrecht aus der Sicht der DrehbuchautorInnen
Internationale Erfahrungen zu Online-Verwertung und UrheberInnenvertragsrecht
5.12.2012

Die Entwicklungen des digitalen Zeitalters betreffen vermehrt auch die DrehbuchautorInnen und ihre Verdienstmöglichkeiten. Wie kann diese Situation durch legales Anbieten der Filme verbessert werden? Wie erhalten UrheberInnen ihren Anteil aus Werbeeinnahmen diverser Plattformen? Welche Regelungen können mit Fernsehanstalten für catch-up TV gefunden werden? Konkrete Fragen wie diese werden von internationalen ExpertInnen in Kurzvorträgen aus der Praxis beleuchtet und zur Diskussion gestellt.

Zentrale Bedeutung hat bei dieser Fragestellung das UrheberInnenvertragsrecht, das in Österreich nur in Ansätzen existiert. Aus der 10jährigen Erfahrung des deutschen UrheberInnenvertragsrechts können wir für unsere Forderungen einiges lernen.

Mi, 5. Dezember 2012, 10:00 – 17:00 Uhr
Theater Salon Hollmann, Grashofgasse 1, 1010 Wien

Hier finden Sie Audio-Mitschnitte der Veranstaltung zum Download >

 
 

Programm


10:00 Uhr
Begrüßung und Einleitung
Wilbirg Brainin-Donnenberg Geschäftsführerin Drehbuchforum Wien

10:10 Uhr
Basis-Begriffe zum besseren Verständnis
Harald Karl Rechtsanwalt mit Spezialgebiet UrheberInnenrecht (Wien)

10:30 Uhr
The „French Revolution“
Verhandlungsstrategien mit ProduzentInnen, Verwertungsgesellschaften und Politik
Severine Jacquet Drehbuchautorin, Vorstandsmitglied „La guilde française des scénaristes“ (Paris)
Moderation: Ulrike Schweiger, Drehbuchautorin, Regisseurin, Dramaturgin, Vorstandsmitglied Drehbuchverband Austria
Vortrag in englischer Sprache

11:15 Uhr Pause

11:30 Uhr
Online Verwertung: Was funktioniert? Wer verdient?
Internationale Entwicklungen
Peter Jäger Geschäftsführer Autlook Filmsales (Wien)
Moderation: Wilbirg Brainin-Donnenberg

12:15 Uhr
Let’s get paid!
How Writers could make a Living in Online Environment
Bernie Corbett Generalsekretär Writers’ Guild of Britain, Journalist, British trade unionist (London)
Moderation: Ulrike Schweiger
Vortrag in englischer Sprache

13:15 Uhr Mittagspause

14:45 Uhr
UrheberInnenvertragsrecht – Forderungen für Österreich
Kurzvorträge:
Eva Spreitzhofer Drehbuchautorin, Schauspielerin, Obfrau Drehbuchverband Austria (Wien)
Harald Karl Rechtsanwalt mit Spezialgebiet UrheberInnenrecht (Wien)
Maria Anna Kollmann Geschäftsführerin Dachverband d. österr. Filmschaffenden, Vorstandsmitglied Kulturrat Österreich

15:10 Uhr
Das deutsche UrheberInnenvertragsrecht zwischen Chance und Chaos
Fred Breinersdorfer Drehbuchautor, Regisseur und Rechtsanwalt (Berlin)
Katharina Uppenbrink Geschäftsführerin Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. (Berlin)
Moderation: Eva Spreitzhofer

17:00 Uhr Ende


Den Programmfolder finden Sie unten zum Download.

 

Anmeldung unbedingt erforderlich, bis spätestens Mo 3.12.2012
Der Eintritt ist frei.

Wir bitten um Verständnis, dass DrehbuchautorInnen und AutorenfilmerInnen bei der Anmeldung bevorzugt behandelt werden.

Das Programm im Detail >
 
 
 
kontakt drehbuchFORUM
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail