Büro Öffnungszeiten

Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie

Wir sind dienstags und mittwochs von 10 – 16 Uhr in unserem Büro für Sie erreichbar. Bitte melden Sie sich für einen Termin vorher per Telefon oder E-Mail an, im Büro selbst tragen Sie bitte einen Mund/Nasen-Schutz.
Außerhalb dieser Zeiten sind wir nur unregelmäßig in der Stiftgasse, Sie erreichen uns aber in jedem Fall per E-Mail.

 
PV If she can Dez20 Gruppe

IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT

Preisträger*innen der 1. Wettbewerbsstufe

Das Drehbuchforum Wien, das Österreichischen Filminstitut/gender*in*equality und FC GLORIA Frauen Vernetzung Film freuen sich sehr, die Preisträger*innen der ersten Wettbewerbsstufe (vom Exposé zum Treatment) von IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT bekannt zu geben:

Johannes Hoss und Clara Stern mit Geld oder Leben
Mara Mattuschka mit Second Youth
Manuela Molin mit Who’s that bird?
Naima Schmidt mit Pregxit
Anna Schwingenschuh und Evamaria Schaller mit Menstruachat – Wenn die Tage zur Regel werden

Am Montag Abend, dem 21. Dezember 2020, fand die feierliche Preisverleihung der ersten Runde des zweistufigen Drehbuchwettbewerbs online statt. Hier zum Nachschauen der Videolink auf YouTube >

Die hochkarätige Jury hat aus 47 eingereichten Exposés (davon 69% von Frauen) fünf ausgewählt, die jeweils mit einem Preisgeld von je 5.000 Euro ausgezeichnet wurden. Die Auszeichnung umfasst zusätzlich eine dramaturgische Begleitung durch erfahrene Drehbuchautor*innen, die gemeinsam mit den Preisträger*innen ausgewählt werden.

Zusätzlich zu den Preisträger*innen haben 16 weitere von der Jury ausgewählte Autor*innen die Gelegenheit im Rahmen eines Online-Pitchings am 19. Und 20. Jänner 2021 ihre Stoffe Produzentinnen und Producerinnen zu präsentieren.

Weitere Infos zum Wettbewerb >

 
TPP Logo blau

Thomas Pluch Drehbuchpreis 2021

Ausschreibung - Verlängerung der Einreichfrist auf 25.1.2021

Der Drehbuchverband Austria freut sich gemeinsam mit dem Preisstifter, dem Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, auf Ihre Einreichungen zum Thomas Pluch Drehbuchpreis:

Es werden inhaltlich und handwerklich anspruchsvolle Werke ausgezeichnet, die sich eingehend und kritisch mit gesellschaftspolitischen, kulturell relevanten oder sozialen Themen beschäftigen, welche die Lebenswirklichkeit des Publikums berühren.
Zugelassen sind die Drehbücher jener Filme, die zwischen 1.1.2020 und 19.3.2021 eine öffentliche Erstaufführung bzw. Erstausstrahlung (inklusive Streaming auf ausgewählten kommerziellen Plattformen) hatten.

Neue Einreichfrist: 25.1.2021 (es zählt der Poststempel)
Einreichung an: Drehbuchverband Austria, Stiftgasse 6, 1070 Wien

Details und Einreichformular >

 

scriptLAB fiction

Nächster Einreichtermin 16. Februar 2021

scriptLAB fiction versteht sich als Starthilfe für abendfüllende Kinospielfilmprojekte, die in inhaltlicher, dramaturgischer und/oder formaler Hinsicht ungewöhnliche Ansätze verfolgen und bietet eine besondere Chance für die Entwicklung von Stoffen, die eine eigene Handschrift vorweisen und vorerst unabhängig von Förderinstitutionen, ProduzentInnen und kommerziellen Erwartungen entwickelt werden sollen. In diesem Sinne ist scriptLAB auch als Labor zu verstehen, als Versuchs- und Experimentierraum, in dem man ohne Druck von außen Treatments und Konzepte erarbeiten kann. Das Förderprogramm beinhaltet sowohl dramaturgische Begleitung, als auch finanzielle Unterstützung.

Einreichungen bitte nur über den Postweg, Abgaben im Büro sind coronavirus-bedingt nicht möglich.
Weitere Informationen >

 

scriptLAB docu

Nächster Einreichtermin 2. März 2021

scriptLAB docu unterstützt Dokumentarfilmregisseur*innen bei der Erarbeitung von Konzepten abendfüllender Kino-Dokumentarfilme, zu denen eine dramaturgische Begleitung gewünscht wird. scriptLAB ist als Labor zu verstehen, als Versuchs- und Experimentierraum, in dem ohne äußeren Druck Konzepte erarbeitet werden können.
Das Angebot richtet sich in erster Linie an erfahrene Dokumentarfilmemacher*innen, aber auch Nachwuchsfilmschaffende können in das Programm aufgenommen werden.
Für die Einreichung sollte das Projekt schon soweit recherchiert und eingegrenzt sein, dass die Frage nach der geeigneten Dramaturgie gestellt werden kann.

Einreichungen bitte nur über den Postweg, Abgaben im Büro sind coronavirus-bedingt nicht möglich.
Weitere Informationen >

 
Büro zuhause

Hilfe in Krisenzeiten

Anlaufstellen und Informationen

Finden Sie hier zusammenfassend einen Überblick über die verschiedenen Covid-19 Hilfen, wir geben diese Informationen vom Dachverband der Österreichischen Filmschaffenden und dem BMKÖS weiter:

Die bewährten Unterstützungsmaßnahmen werden dieser Tage für das erste Quartal 2021 verlängert – vom NPO-Fonds über die SVS-Überbrückungsfinanzierung bis zum Covid-19-Fonds des KSVF. Auch die angekündigte flankierende Maßnahme zum Umsatzersatz für indirekt Betroffene steht unmittelbar vor dem Abschluss. Und das BMKÖS schafft im Kunstförderungsgesetz die Möglichkeit für anlassbezogene Sonderförderungen in der Höhe von insgesamt 10 Mio. Euro, die die letzten Lücken schließen sollen.
Hier finden Sie die wichtigsten Unterstützungsmaßnahmen:

Überblick des Kunstministeriums:
www.bmkoes.gv.at/Themen/Corona/Corona-Kunst-und-Kultur.html
HOTLINE Mo – Fr, 9 -15 Uhr: +43 1 71 606 851185
kunstkultur@bmkoes.gv.at

Dachverband:
www.facebook.com/DachverbandDerOesterreichischenFilmschaffenden

 
Slovenien in der Krise

Slowenien: Filmindustrie in der Krise

Information von unserem Nachbarn

Staatliche Mittel sind der Schlüssel zur Filmproduktion in kleinen Ländern. Von der slowenischen Regierung vereinbarte, vertraglich vereinbarte und unterzeichnete Mittel werden zurückgehalten, was zu unbezahlten Saluten und Gebühren und einer daraus resultierenden existenziellen Katastrophe für die Branche führt.

Die FSE, die Dachorganisation der Europäischen Drehbuchverbände, arbeitet gemeinsam mit den nationalen Verbänden an einer Kampagne, der die ernste Situation europaweit thematisiert und Druck auf die slowenische Regierung ausüben soll.
Ein Video und die Webseite der FSE informieren:
www.youtube.com/watch?v=xiexYDQibec&feature=youtu.be
https://federationscreenwriters.eu/fse-supports-the-slovenian-film-community/

Wir werden weiterhin über unsere Aktivitäten dahingehend berichten.

 
 
kontakt drehbuchFORUM
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail