Schwarzes Brett


Hier geben wir Informationen, Aufrufe, Initiativen, etc. unserer Mitglieder weiter. Sollten Sie dieses Vermittlungsangebot nutzen wollen, kontaktieren Sie uns bitte per E-mail. Wir weisen darauf hin, dass nur Drehbuch-Relevantes annonciert wird.

 
 

Regelmäßige Treffen des Drehbuch Meetup Wien

Bei den Treffen des Drehbuch Meetup Wien werden wir pro Abend bis zu 10 Seiten der Drehbücher der teilnehmenden AutorInnen szenisch lesen und befeedbacken. Max. 5 Drehbücher pro Abend bei 4-15 TeilnehmerInnen.
Gerne können auch einfach Drehbuchinteressierte teilnehmen – nicht alle TeilnehmerInnen lesen vor, die AutorInnen sind für mehr Feedback dankbar.

Bei den Treffen soll nicht nur die Gelegenheit geboten werden, Rückmeldungen für das eigene Buch einzuholen, sondern auch ein reger Austausch über Stil(-Mittel) gegeben sowie eine gesunde Feedback-Kultur gelebt werden. Für jene, die ohne Abgabetermine arbeiten, kann die regelmäßige Teilnahme Motivation dafür sein, mehr zu schreiben. Über die Gruppe sollen auch produktive Kontakte zu anderen AutorInnen geknüpft werden können.

WO: Café Jelinek
WANN: Jeden zweiten Mittwoch um 19:30 Uhr
LEITUNG: Hannes Blamayer
KOSTEN: Keine. Eine Anmeldung bei der Facebook-Gruppe und den dortigen Veranstaltungen für die jeweiligen Treffen (mind. 24 Stunden vorher) ist jedoch erforderlich.

Genauer Ablauf, Regeln sowie weitere Informationen auf der Facebook-Seite >

Hannes Blamayer, Drehbuchautor, besuchte Drehbuchkurse in New Orleans und Los Angeles, podcastet über ö. Filmschaffen auf Bruttofilmlandsprodukt.net.

 
 

Suche nach Drehbuchautor/in zur Entwicklung von narrativem Spielfilm (bezahlte Tätigkeit)

Ich, Paul Reisinger, Drehbuchautor, Filmregisseur und Produzent und suche nach einer Zusammenarbeit mit einer Drehbuchautorin/einem Autor, um einen Stoff zu entwickeln, der die Lebenswelt unserer Generation – ich bin in meinen 30ern – wiederspiegelt.
Der Stoff kann auf einem meiner eigenen Konzepte, auf jenem der Autorin/des Autors, oder auf etwas gemeinsam erarbeitetem basieren. Sowohl Genrefilme als auch Drama kommt in Frage, wobei der Schwerpunkt der Arbeit auf Figurenentwicklung und Originalität der Handlung liegen muss. Die Handlung des Films soll ein weltweites Publikum ansprechen können, ohne dabei auf die kulturellen Eigenheiten des Schauplatzes zu verzichten. Das wichtigste ist jedoch dass die Geschichte emotional bewegt.

Die Arbeit am Projekt soll in den kommenden Monaten beginnen. Die Produktionskosten des fertigen Films werden sich auf etwa 250.000 bis 500.000 Euro belaufen.
Ich lade Interessenten ein, sich mit Leseproben bei mir zu melden!

Meine e-Mail Adresse ist: paul.reisinger@jewellabs.com
Hier ein Link zu einem Regie-Reel mit einem Auszug bisherigen Arbeiten: http://vimeo.com/97048376

 
 

Unterstützung bei Drehbuchentwicklung für Kurzfilm gesucht

Wir suchen nach kreativer Unterstützung bei der Drehbuchentwicklung für einen satirischen Kurzfilm. Regie führt Andreas Steinkogler, dessen aktueller Film ‘Welcome to the Machine’ vor kurzem im Topkino angelaufen ist.
Der Kurzfilm wird bei nationalen und internationalen Filmfestivals eingereicht.
Bezahlung gibt es leider keine, da es sich um ein No Budget Projekt handelt. Dafür kann hoffentlich jeder von guter Zusammenarbeit und von einem feinen Endprodukt profitieren.

Der ganze Kurzfilm findet nur an einem Ort (Fahrstuhl) statt – lebt also vom Dialog und den Schauspielern. Deswegen suchen wir bevorzugt nach Leuten mit Erfahrung im Drehbuchschreiben und einem Hang zu Witz und Humor.

Bei Interesse für den genaueren Plot und weitere Infos bitte per E-Mail kontaktieren und nicht vergessen auch etwas über euch selbst zu schreiben!
andreassteinkogler@gmx.at und im CC anna.fischbacher@gmx.net

 
 

Monatliche STOFFWERKSTATT/Petra Nickel

Seit November 2010 besteht die sogenannte STOFFWERKSTATT, eine zwanglose Versammlung für Schreibinteressierte unterschiedlichster Ambition und Ausrichtung, bei der es um den gemeinsamen Spaß am Spiel mit den Worten und um den Austausch von Wissen und Ideen rund ums Schreiben geht.
Für den Inhalt sind die max. 12 Teilnehmenden selbstbestimmt und je nach aktuellem Schreibinteresse gemeinsam verantwortlich. Entsprechend geht es um das Einholen von Feedback für Projektideen oder auch Textentwürfe, um individuelle Fragestellungen zum Schreibprozess, um gemeinsame Schreibübungen, um das Ausprobieren verschiedenster Herangehensweisen, um Kreativität fördernde Aufgaben und immer auch um den Spaß am Experiment.
Die symbolische Miete von 10,- € für den gemeinsam genutzten Raum wird von allen Anwesenden gemeinsam übernommen.
Die STOFFWERKSTATT findet an jeweils einem Freitagabend pro Monat statt und zwar von 18.30 bis 21.00 Uhr. Der jeweils nächste konkrete Termin wird gemeinsam beschlossen.

Informationen unter http://www.petranickel.com/kultur/stoffwerkstatt/.
Petra Nickel (pe_nickel(at)yahoo.com)

Interessierte mit Hang zum konstruktiven Miteinander und Mut zur Lücke sind herzlich willkommen!

 
 

Schreibgruppe/Texi Waasen


Ich würde gerne eine Schreibgruppe ins Leben rufen, die sich mit Themen rund ums Drehbuchschreiben befasst. In einem salon-ähnlichen Charakter können Themen, Figuren, Möglichkeiten der Umsetzung eines Filmes, Innovationen aber hauptsächlich an Drehbüchern geschrieben und diskutiert werden. Bei einem Achterl oder Kaffee mit gesunden Erfrischungen serviert (nehmen auch gerne Mitbringseln entgegen), würden bestimmt viele kreative Ideen aufs Papier kommen. Interessiert?
Kontakt: texiwaasen@yahoo.de / 0660 5071 857

 
 
 
kontakt drehbuchFORUM
Stiftgasse 6
A-1070 Wien
Tel +43 1 526 85 03
e-mail